News

Bedürfnisorientierte Konfliktbewältigung 29./30.9.2017

Fortbildung mit Markus Maurer

für angehende und erfahrene TDO-ReferentInnen und Interessierte

 

Im Seminar geht es um eine praxisnahe Vermittlung von Handwerkszeug für eine
bedürfnisorientierte Konfliktbewältigung nach M. Rosenberg. Die praktische Umsetzung der vermittelten Theorie anhand von eigenen und vorgegebenen Beispielen ist dabei ein wesentlicher Bestandteil des Seminars.

Markus Maurer 2017 Referent 


Weiterlesen...
Taizégebet im HdB. Mit Liedern, Texten und Gebet, 5.10.2017

Aufgrund der guten Resonanz auf die vergangene Reihe gibt es auch im kommenden Schuljahr wieder ein monatliches Taizégebet im HdB: wieder donnerstags, wieder 19:30 Uhr, wieder in der schönen Atmosphäre der Kapelle.

 

 


Weiterlesen...
Seminar zur Stimmbildung und Stimmschulung 21.10.2017

Meine Stimme – Instrument im Alltag.

Seminarkurs zur Entwicklung der eigenen Stimme.

schmitz 1 stimmbildung 2013 Kopie


Weiterlesen...
Taizégebet im HdB. Mit Liedern, Texten und Gebet. 16.11.2017

Aufgrund der guten Resonanz auf die vergangene Reihe gibt es auch im kommenden Schuljahr wieder ein monatliches Taizégebet im HdB: wieder donnerstags, wieder 19:30 Uhr, wieder in der schönen Atmosphäre der Kapelle.

 


Weiterlesen...
Schafstall: Biblische Erzählfiguren (Schafe) herstellen, 2.12.2017

Schafe tauchen in biblischen Erzählungen zuhauf auf, gerade auch zur Geburt Jesu.

An diesen Nachmittag 14-18 Uhr können Sie Ihre Herde vergrößern unter fachkundiger Anleitung von Jürgen und Uta Kohler.


Weiterlesen...

Besinnungstage in Weißenhorn: gerne wieder!

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a, von der Förderschule geistige Entwicklung in Ursberg, konnten fern des Schulalltages bei den Besinnungstagen einmal ihre Seele baumeln lassen und Gemeinschaft erfahren.

Die Jugendlichen machten spirituelle Erfahrungen und begaben sich gemeinsam auf den Weg.

Die Schüler sowie die Lehrkräfte begegneten sich ohne Leistungsdruck, und entdeckten andere Seiten aneinander.

Unsere kompetente und einfühlsame Referentin Frau Kristin Pöhlmann, konnte mit unterschiedlichen Arbeitsformen und Methoden die Klassengemeinschaft stärken und gewaltfreie Konfliktbewältigung unterstützen. Die Schüler sammelten neue Erfahrungen und wurden ermutigt, ihr Leben aktiv und engagiert, soweit als möglich in die Hand zu nehmen. Alle fühlten sich im Haus der Begegnung St. Claret sehr wohl und lobten das leckere Essen.

Liebe Frau Pöhlmann wir kommen gerne wieder.

Ganz liebe Grüße die Klasse 8a aus Ursberg

Ideen bekommen Flügel, 1.-5.8.2016

Lieber Bernhard,

wie besprochen, schicke ich dir anbei Bilder und unseren Entwurf über das Wandbild für die Pressemitteilung. 

Für die Kursteilnehmer ist das Wandprojekt ein Highlight der Woche gewesen, was sie auch gerne mit ihren Familien und Freunden teilen. Vielen Dank nochmals für eure Offenheit und den reibungslosen Ablauf!!!

Viele kreative Grüße von unterwegs
und vielleicht bis nächstes Jahr,

Markus, Nadine & Bianca

 

DSC 6676  DSC 6699

 

DSC 6790

Anfang August gestalteten 14 junge Erwachsene der Freiwilligendienste der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit den Referenten Markus Calleja, Bianca Nandzik und Nadine Weiß innerhalb der Seminarwoche „Vario Zukunft“ ein Wandgemälde am Claretinerkolleg Weißenhorn.

Die in San Francisco lebende Künstlerin Bianca Nandzik hat sich mit ihrem Non-Profit „Cultivative“ auf partizipative Wandmalprojekte spezialisiert. In ihrer künstlerischen Arbeit sind Schmetterlinge ein Sinnbild für die Metamorphose. „Sie zeigen, dass das scheinbar Unmögliche realisierbar ist, wenn wir nur fest daran glauben, fähig zu sein, Dinge verändern zu können“, erklärt Bianca Nandzik.

Die Teilnehmer widmeten sich eine Woche lang dem Thema „Zukunft“ im Haus der Begegnung St. Claret. Bei einem Spaziergang über das Gelände entstand die Idee mit den Kursteilnehmern in einer Gemeinschaftsarbeit die Wand mit Monarch Schmetterlingen zu gestalten. Dank der Zustimmung der Ordensgemeinschaft der Claretiner bekam die Idee über Nacht Flügel.

Als bleibende Erinnerung pflanzten die Kursteilnehmer einen Fliederbusch vor das Wandbild, damit viele Schmetterlinge, durch den Duft angelockt, zum Verweilen eingeladen werden. Für die Kursteilnehmer symbolisiert der Flieder das Haus der Begegnung bei dem Menschen verschiedener Herkunft zusammentreffen, um ihren Platz in der Gemeinschaft und ihren Weg in die Zukunft zu finden.

Nur positive Rückmeldungen!

Hallo Herr Lämmle!

ich wollte mich nochmals für die harmonische Zeit für unsere Klassen und Lehrkräfte bei Ihnen im Haus bedanken.
Es kamen nur positive Rückmeldungen an mich! Wir buchen DESHALB  für nächstes Jahr mit 7 Klassen wieder (Juli-Termine), GERNE in Ihrem Haus!

Herzliche Grüße

Anita Schmid (RS Rain am Lech, 30.6.2016)

Klassenfahrt der SGS11 aus Biberach

Wir, die Klasse SGS11 aus Biberach, waren zu Beginn unseres Schuljahres zwei Tage auf Klassenfahrt im Haus der Begegnung St. Claret in Weißenhorn. Die Klassenfahrt hat uns sehr geholfen, uns gegenseitig besser kennenzulernen, um einen guten Grundbaustein für unsere Klassengemeinschaft zu legen. Wir waren sehr beeindruckt von den Räumlichkeiten, der Turnhalle und den Materialien, die uns zur Verfügung gestellt wurden. Die gemeinsamen Spiele und die Abendmeditation haben uns allen viel Spaß gemacht und waren auf jeden Fall sehr hilfreich. Außerdem waren wir beeindruckt von den schönen Zimmern, dem leckeren Essen und der zentralen Lage des Hauses. Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Lämmle, dass wir zwei wunderschöne Tage im Haus der Begegnung mit ihm verbringen durften und wären gerne noch länger geblieben.

Christian Ege (Matthias-Erzberger-Schule Biberach, 6.11.2014)

klassenfahrt

Minis der Pfarrei Christkönig, Augsburg 10/2013

"Wir waren mit 35 Ministrantinnen und Ministranten zu einem Wochenende im Haus derBegegnung St. Claret. Der Empfang war sehr freundlich, die Zimmer sind sehr schön. Wir hatten alles auf einem Stockwerk: die schönen Zimmer, den geräumigen Gruppenraum, den sehr reichlich und bestens ausgestatteten Materialraum, den sehr ansprechenden Meditationsraum. Wir waren sehr angetan auch von den anderen Räumen, die uns zur Verfügung standen: Kaminzimmer, Küche für die Leitung, Spielezimmer mit Kicker, Tischtennisplatte, usw.. Wir genossen auch die sehr großen Freiflächen: große Wiese, Fußballplatz, Hartfeldplatz und darüber hinaus ist um das Haus viel Fläche, die genützt werden kann. Der Platz für das Lagerfeuer ist sehr schön, der Hausmeister hat für unser Lagerfeuer alles bestens vorbereitet: Holz und Bänke zum Sitzen. Die Turnhalle bietet noch spezielle Möglichkeiten. Das Personal im Haus war sehr freundlich. Das Haus trug sehr viel bei, damit unser Wochenende für alle Teilnehmenden zu einem schönen Erlebnis wurde."

Minis von Christkönig Augsburg, 4.10.2013

Sporttheater des Gymnasiums Kirchseeon

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 ist die Sporttheatergruppe des Gymnasiums Kirchseeon im Herbst und im Frühsommer im „Haus der Begegnung“ und führt dort ihre Probentage durch.
Mittlerweile fühlen wir uns richtig heimisch in dem großzügigen Gebäude und freuen uns immer sehr auf diese Zeit.

Sporttheater

Weiterlesen...

Gymnasium Grafing

Begeisterte Artisten, Akrobaten und Sportler des Gymnasiums Grafing sind seit Jahren traditionell Gäste bei uns. 2012 haben sie vom 27. April bis 1. Mai wieder unser Haus vom Keller bis zum Dachgeschoß belebt, besonders natürlich die Turnhallen und das Sportgelände.

 

Grafing

Faszination Johannisfeuer am Vorabend zum Johannesfest

Das “Johannisfeuer" in einer der kürzesten Nächte des Jahres hat im ehemaligen Claretinerkolleg eine mehrjährige Tradition, die dieses Jahr 2012 am 23. Juni in Kooperation mit dem HdB wieder aufgenommen wurde.


Weiterlesen...

Diakonetag 10. März 2012

Sehr geehrter Herr Lämmle,

wir möchten uns bei Ihnen und Ihrem Team für die herzliche und freundliche Aufnahme, für die hervorragende Bewirtung und das gute Miteinander bedanken. Alles war nach unserer Absprache bestens vorbereitet, wir haben uns im Haus der Begegnung sehr wohl gefühlt.

Danke für alles, es war für die Diakone, die ja auch Multiplikatoren sind, eine gute Werbung für Ihr Haus.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Reichhart

Fortbildung Diakone, Diözese Augsburg

 

Diakonentag